“Unseren Wald schützen”

Unter dem Motto „Unseren Wald schützen“ findet am 21.5.2019 um 18.30 Uhr ein Spaziergang mit dem Brandenburger Landtagsabgeordneten Benjamin Raschke am Sabersky-Park in Teltow-Seehof statt.

Als im November 2018 der Eigentümer des Sabersky-Parks umfangreiche Baumfällungen durchführte, bildete sich spontan eine Bürgerinitiative in Teltow-Seehof, um gegen die massiven Rodungen zu protestieren. Benjamin Raschke unterstützte das Anliegen der Bürgerinitiative auf Landesebene, indem er in zwei Kleinen Anfragen an die Landesregierung Erläuterungen zur Rechtmäßigkeit der Baumfällungen verlangte.

Teltow ist eine der waldärmsten Städte in Brandenburg. Nur 7,3 % der Stadtfläche sind mit Wald bestanden. In Teltow sind zudem weitere Bauvorhaben in Planung, die eine Umwandlung und somit den Verlust von weiteren Waldflächen zur Folge haben: die Erweiterung des Helmholtz-Zentrums Geesthacht an der Kantstraße sowie der Bau von 10 Mehrfamilienhäusern an der Lichterfelder Allee.

Welche Möglichkeiten wir zum Schutz des Waldes in Teltow haben, wollen wir gemeinsam mit Benjamin Raschke diskutieren.

Wir laden alle interessierten Teltowerinnen und Teltower ein, am 21.05. um 18.30 Uhr am Sabersky-Park (Fritz-Reuter-Straße/Ecke Lichterfelder Allee) an dem lockeren Outdoor-Gespräch teilzunehmen.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel