Reduzierung von Plastik und Straßenbenennung nach Frauen – Anträge der Fraktion GRÜNE/LINKE beschlossen.

Neues aus der Stadtverordnetenversammlung (SVV) vom 27.01.2021.

Am vergangenen Mittwoch fand zum zweiten Mal die Stadtverordnetenversammlung (SVV) Teltow im Online-Modus statt. Die Sitzung wurde für die Öffentlichkeit im Internet und im Bürgerhaus übertragen. Wir berichten über die wichtigsten Ergebnisse:

Reduzierung von Plastik und Straßenbenennung nach Frauen – Anträge der Fraktion GRÜNE/LINKE von Teltower SVV beschlossen

Aktionsplan Plastikfreies Teltow

Dank des Beschlusses wird Teltow in den nächsten Jahren weitgehend auf Einweg-Plastik verzichten. Dafür wird die Stadtverwaltung mit allen interessierten Bürger:innen, Unternehmen, Vereinen und Initiativen einen Maßnahmenkatalog unter Berücksichtigung der folgenden Punkte erstellen: Plastikvermeidung in der Verwaltung, Verzicht auf Einweggeschirr bei städtischen Veranstaltungen, Anschaffung eines Spülmobils, Informationskampagnen für bewussten Konsum, Abstimmungen mit Kitas und Schulen der Stadt. 

„Die Verwendung von Einweg-Plastik ist angesichts der vielen guten Alternativen völlig überholt. Allein in Deutschland werden im Jahr rund sechs Milliarden Plastiktüten verbraucht. Teltow muss als Vorbild alle Einweg-Plastikprodukte durch nachhaltige Produkte ersetzen. Geschenke sollten zum Beispiel nicht mehr in Folie eingepackt werden und auf dem Stadtfest sollte nur noch Mehrweggeschirr verwendet werden“, kommentiert Markus Schlaab (2. Stellvertretender Vorsitzender der SVV und stellvertretender Fraktionsvorsitzender GRÜNE/LINKE).

Sichtbarkeit von Frauen im öffentlichen Raum stärken – Straßen und Plätze nach Frauen benennen.

Frauen sind bei der Benennung von Straßen unterrepräsentiert. Von den 296 Straßen und Plätzen in Teltow sind lediglich 9 nach Frauen benannt (Quelle: Stadtplan Teltow, 5. Auflage, Städte-Verlag).

„Der Antrag hilft uns, die Gleichstellung auch im Stadtbild voran zu bringen. Wir wollen bekannten Frauen aus Teltow und der Region die Würdigung zukommen lassen, die sie verdienen. Wir schlagen vor, die nächste Straße nach Gertrud Dreyfuß, der jüdischen Künstlerin aus Teltow-Seehof zu benennen“, so Anna Emmendörffer (Fraktionsvorsitzende GRÜNE/LINKE).

Radweg Teltow – Ruhlsdorf: Route und weitere Schritte beschlossen

Seit Längerem wird ein Radweg von Teltow nach Ruhlsdorf von Bürger:innen und Verbänden, wie etwa dem ADFC gefordert. Auf der SVV wurde nun eine Route beschlossen, für die der Bürgermeister weitere Schritte nun einleiten wird, wie etwa Bauerlaubnis zu schaffen und TÖB (Träger öffentlicher Belange) zu beteiligen.

Die nun vorgeschlagene Route fand auch unsere Zustimmung (unten rot eingezeichnet).

Weitere Beschlüsse, die unsere Fraktion unterstützt hat:

  • Einrichtung eines Kinder- und Jugendparlaments in Teltow: Kinder und Jugendliche sollen stärker an kommunalpolitischen Entscheidungen beteiligt werden. Auf Antrag der SPD wurde deshalb die Einrichtung eines Parlaments für Kinder und Jugendlich beschlossen. Unsere Fraktion stimmte diesem Antrag zu und wird dessen Umsetzung konstruktiv und kritisch begleiten: Wir wollen sicherstellen, dass das Beteiligungsformat maßgeblich von den Kindern und Jugendlichen selber gestaltet wird und damit ihren Vorstellungen entspricht, wie sie an der Stadtpolitik beteiligt werden möchten.
  • Aufbau einer Jugendverkehrsschule: Unsere Fraktion hat diesen Antrag der CDU unterstützt, da er die Sicherheit der Kinder im zunehmenden Verkehr von Teltow hilft zu verbessern; es sollen die Verkehrserziehung, die schulische Radfahrausbildung gestärkt werden. Die Jungendverkehrsschule soll ein regionales Vorhaben der Gemeinden Teltow-Kleinmachnow-Stahnsdorf sein.
  • Mehr mobile Endgeräte und Zubehör für die Grundschulen in Trägerschaft der Stadt Teltow: Unsere Fraktion unterstützte den Corona-bedingten Eilantrag des Bürgermeisters zur Beschaffung von weiteren 74 Schülernotebooks für unsere Grundschüler:innen. Diese Maßnahme wird durch den DigitalPakt Schulen unterstützt.

Alle Anträge und Beschlüsse findet Ihr im Sitzungsportal.

Kontakt:
Anna Emmendörffer
0176 66550952
anna [dot] emmendoerffer [at] b90g-teltow [dot] de

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel