Gedenken der Opfer des Nationalsozialismus in Teltow

27.01.2021 – Anlässlich der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz am 27. Januar 1945 und im Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus hat der Ortsverband gemeinsam mit dem Bürgermeister und Stadtverordneten an der Kranzniederlegung am Mahnmal der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes teilgenommen und ein Zeichen gegen das Vergessen gesetzt.

“Auch 76 Jahre nach der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz und dem Ende des Nationalsozialismus ist das Erinnern und Gedenken unser aller Aufgabe. Hier vor Ort müssen wir uns die Vergangenheit vergegenwärtigen. Wir machen uns bewusst, dass die Würde des Menschen unantastbar ist und dass die Meinungsfreiheit und die demokratische Grundordnung Werte sind, für die wir auch heute einstehen und die wir verteidigen”, sagt Achim Schmidt, Stadtverordneter BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel