August 2020: Bericht aus der Fraktion

Wir geben Euch wieder einen Einblick in die Arbeit unserer gemeinsamen Fraktion von den Bündnisgrünen und der LINKEN in der Stadt Teltow.

Im August begann wieder die Arbeit in den Gremien der SVV. Die Ausschüsse tagen wieder teilweise als Präsenzmeetings.

  • Anträge der Fraktion GRÜNE/LINKE
    • Barrierefreiheit in der Altstadt herstellen: Die Verwaltung soll zusammen mit Senior*innenbeirat und der AWO einen Maßnahmenplan erstellen, u.a. für angemessene Hilfestellungen für Menschen mit Seh-, Hör- und Gehbehinderung zur Überquerung von Straßen und örtlichen Orientierung; rollatoren-, Rollstuhl- und kinderwagenfreundliche Beschaffenheit der Gehwege; ausreichend rollatoren-, rollstuhl- und kinderwagenfreundliche Straßenübergänge an erforderlichen Stellen; Schaffung zusätzlicher Sitzmöglichkeiten 
    • Antrag zur Herstellung eines Pop-up-Radwegs an der Lichterfelder Allee, zunächst nur während Corona-Zeit, danach soll eine Auswertung stattfinden
    • Einführung einer digitalen Beteiligungsplattform für digitale Bürger*innenbeteiligung 
  • Anträge anderer Fraktionen oder des Bürgermeisters, die wir unterstützen:
    • Lichtverschmutzung reduzieren;
    • Teltow-Werft-Brücke soll nun weiter verfolgt werden;
  • Anträge anderer Fraktionen oder des Bürgermeisters, die wir nicht unterstützen:
    • Bebauungsplan Ruhlsdorfer Platz soll in Auftrag gegeben werden; wir wollen stattdessen erst einmal die Ergebnisse der Neuauflage des INSEK (Integriertes Stadtentwicklungskonzept) abwarten 
  • Alle Anträge findet Ihr hier.

Sonstiges

  • Treffen mit der SPD-Fraktion: es war ein sehr angenehmes Treffen mit gutem Austausch
  • Es werden Frauen-Namen für Straßen und Plätze gesucht

Bei Fragen wendet Euch bitte an Anna Emmendörfer

1 Kommentar

  1. Roland Schmid

    Zum o.g. „Pop-up-Radweg Lichterfelder Allee”
    Unabhängig von dieser Corona-Zeit stehen seit der Novellierung der StVO von 1997 folgende Maßnahmen an in der Lichterfelder Allee:
    – Entfernen der auf den Bürgersteigen Benutzungspflicht erzwingenden Radwegverkehrsschilder
    – Durchgängiges Parkverbot, damit die Fahrradfahrer die rechte Fahrbahnhälfte benutzen können
    Details sind im Text unter folgendem Foto nachlesbar:
    http://www.ipernity.com/doc/2016556/50272706

    Antworten

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel