Aktionen der Teltower Grünen zum Frauentag

Mit verschiedenen Aktionen begehen die Teltower Grünen den diesjährigen Frauentag am 8. März. Gemeinsam mit dem Weltladen Teltow “Eine-Welt-Angebot” und unterstützt von TransFair e.V. sollen zunächst gegen 7 Uhr vor dem Gesundheitszentrum in der Potsdamer Straße und im Anschluss vor dem Familienzentrum Philantow in der Mahlower Straße Fairtrade-zertifizierte Rosen und selbstgebackene Muffins verteilt werden, um den Teltowerinnen zum Frauentag zu gratulieren.

„Wir setzen ein Zeichen der praktischen Solidarität und rufen dazu auf, zum internationalen Frauentag und darüber hinaus zu jeder sich bietenden Gelegenheit Blumen aus fairem Handel zu verschenken, um den Arbeiterinnen in den Anbauländern Äthiopien, Kenia und Tansania bessere Arbeits- und Lebensbedingungen zu ermöglichen.“ so Manuela Zellmann, Inhaberin des Weltladens in Teltow.

Zum Hintergrund: Auf den Blumen- und Pflanzenfarmen in den sogenannten Entwicklungsländern gibt es niedrige Löhne, schlechte Arbeitsbedingungen und einen hohen Einsatz von zum Teil hochgiftigen Pflanzenschutzmitteln, Zustände, unter denen in Europa niemand mehr arbeiten dürfte. Auf Fairtrade-zertifizierten Blumenfarmen werden die Blumen hingegen nach klar festgelegten sozialen und ökologischen Standards gezüchtet. Weitere Informationen zum Fairen Handel und wie durch ihn unter anderem die Frauen- und Kinderrechte gestärkt werden, gibt es für alle Interessierten im Weltladen Teltow. Frauen, die am 08. März in den Weltladen kommen, können von 10.00 -16.00 Uhr mit Manuela Zellmann bei einer Tasse Kaffee oder Tee, die anlässlich des Weltfrauentags spendiert wird, ins Gespräch kommen.

Die Teltower Grünen weisen zudem daraufhin, dass Frauen in der Kommunalpolitk nach wie vor deutlich unterrepräsentiert sind, obwohl auf ihre wichtige Perspektive und ihre Lebenserfahrung in den städtischen Gremien nicht verzichtet werden kann. Dazu erklärt Meike Emmendörffer, die Spitzenkandidatin der Teltower Bündnisgrünen: „In der Teltower Stadtverordnetenversammlung gibt es aktuell 21 Männer, aber nur 7 Frauen. Die 7 Frauen zeigen schon, dass die Mitwirkung in der SVV kein Männerwerk ist. Die bevorstehenden Kommunalwahlen am 26. Mai sind für die Teltowerinnen und Teltower eine gute Möglichkeit, den Frauenanteil zu vergrößern, indem sie vor allem Frauen ihre Stimmen geben. Weil wir Mitarbeit eben genauso können!“

Das Thema Parität wird um 19 Uhr im Teltower Bürgerhaus in der Ritterstraße 10 im Rahmen des 1. Grünen Frauenstammtischs für Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf weiter vertieft. „Pari…was?“ lautet der Titel der Veranstaltung zum kürzlich vom Brandenburger Landtag verabschiedeten Paritégesetz. Alexandra Pichl, Kleinmachnowerin und frauenpolitische Sprecherin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Brandenburg wird durch den Abend führen. Frauen -unabhängig von Wohnort und Parteimitgliedschaft- sind herzlich eingeladen und willkommen.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel